Porträit von Mag. Thomas Kautnek

Kontaktperson Energie

Mag. Thomas Kautnek
Prinz-Eugen-Straße 72
A-1040 Wien
T.: 01/581 58 81-25
F.: 01/5815880
E: thomas.kautnek@klimabuendnis.at
W: www.klimabuendnis.at

Herausforderung Energiewende

Energie ist weltweit gefragt, Tendenz steigend. Diesen globalen Energiedurst zu stillen, stellt die Energiemärkte vor große Herausforderungen. Der Druck wächst und die Energiepreise steigen an, da die Versorgungssicherheit in Zeiten sich verknappender Ressourcen keine Selbstverständlichkeit mehr darstellt. Sicherheitspolitische Gefahren und sozioökonomische Unsicherheiten in vielen Förder- und Transitländern geben Anlass zur Besorgnis, während aus umweltpolitischer Sicht die zunehmende Verbrennung fossiler Energieträger den Klimawandel beschleunigt. Demgegenüber wirkt die Ausweitung erneuerbarer Energien, eine Steigerung der Energieeffizienz und eine bewusste Bedarfskontrolle (Suffizienz) dämpfend auf die Energiepreise, senkt die Abhängigkeit von Energieimporten, wirkt Energieverteilungskonflikten entgegen und mindert den Ausstoß von klimaschädlichen Treibhausgasen. Darum ist es von umso größerer Bedeutung Maßnahmen zu setzen, die es ermöglichen, eine auf unerschöpflichen bzw. nachwachsenden Ressourcen beruhende dezentrale Energieversorgung zu fokussieren und auf effiziente Weise mit dem machbaren Minimum an Energieinput einen bestimmten Nutzen zu erzielen

Hier findest du eine Auswahl an Infos zum Thema Energie:

Weblinks

Energiebilanzen Österreich 2016
Energieautarkie, Energieeffizienz
Österreichische Energieagentur
Ministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus
Biomasseverband
PV Austria
Kleinwasserkraft Österreich
Austria Solar
IG Windkraft
Wärmepumpe Austria
Dachverband Erneuerbare Energie Österreich
klimaaktiv
IG Passivhaus
e-Control

Bundesländer

Energie und Umweltagentur NÖ
energie:bewusst Kärnten
Salzburger Institut für Raumordnung &Wohnen (SIR)
Energie Agentur Steiermark gemeinnützige GmbH
Energie Tirol
Energieinstitut Vorarlberg
Burgenländische Energieagentur
OÖ Energiesparverband
Energiekonzept Wien

Studienrichtungen mit dem Schwerpunkt Energie

FH Technikum Wien: Urbane Erneuerbare Energietechnologien
FH Wels: Bio- und Umwelttechnik
TU Graz: Umweltsystemwissenschaften / Naturwissenschaften-Technologie

Onlinepublikationen

Energieatlas 2018 (Heinrich Böll Stifung)
Basisdaten Bioenergie 2015 (Biomasseverband)
Leitfaden Klimaschutz in Gemeinden – Kapitel Energie (Klimabündnis Österreich)
Klima und Energie – Wissen Kompakt
Energiebericht 2016 (bmwfw)
Faktencheck Energiewende 2016 (klima- und energiefonds)
Erneuerbare Energie in Zahlen 2016 (bmlfuw)
Photovoltaik in Gemeinden und Möglichkeiten der Bürgerbeteiligung (klimaaktiv)
Fakten und Zahlen zur Windkraft in Österreich (ig windkraft)
Rohstoffe für die Energieversorgung der Zukunft (Gerhard Angerer | Peter Buchholz | Jens Gutzmer | Christian Hagelüken Peter Herzig | Ralf Littke | Rudolf K. Thauer | Friedrich-Wilhelm Wellmer)
Die Zukunft der Energie in Europa gestalten: sauber, intelligent und erneuerbar (Europäische Umweltagentur)
Phase out of Nuclear Power in Europe – From Vision to Reality (GLOBAL 2000)

Diplomarbeiten und VWA

Die Nutzung von Sonnenenergie und der damit notwendigerweise verbundene effiziente Umgang mit Energie (VWA, Laurenz Riegler)
Sustainable energy for all, lessons from Ghana (Masterarbeit, Michael Aumann)

Literatur zum Thema

Energiewende. Aber fair! Wie sich die Energiezukunft sozial tragfähig gestalten lässt

von Michael Kopatz
Haben Sie auch eine saftige Nachzahlung für Strom- und Heizkosten leisten müssen? Energie wird teurer – das tut besonders denen weh, die sowieso schon jeden Euro zweimal umdrehen müssen. Sollen wir deshalb doch wieder auf (vermeintlich billigen) Atomstrom setzen? Dass es jenseits platter Polemik auch anders geht, zeigt Michael Kopatz. Er stellt Maßnahmen vor, mit denen sich die Energiewende fair und sozial verträglich realisieren lässt. Dreh- und Angelpunkt ist ein nationales Aktionsprogramm gegen Energiearmut.

Weder Mangel noch Übermaß. Warum Suffizienz unentbehrlich ist

von Manfred Linz
„Weder Mangel noch Übermaß“ fasst das Anliegen der in diesem Band versammelten Aufsätze zusammen. Eine Formel, die Wohlstand für alle einfordert, gleichzeitig aber die Begrenzung des materiellen Wachstums, das „rechte Maß“ sucht und streitbar vertritt. Der Autor warnt vor Lösungen, die allein auf technologische Effizienz bauen, ganz gleich wie attraktiv und intelligent sie sein mögen. Denn sie verhindern nicht den Wunsch nach Expansion und ungerechte Verteilung. Dagegen führt Suffizienz als Strategie zur maßvollen Ressourcennutzung auf neue Wege, die Bedürfnisse auf das menschliche Maß zu konzentrieren.

Wolfgang Löser – Der Energie-Rebell. Wärme, Strom und Kraftstoff aus regionalen Quellen – für Jedermann!

von Klaus Faißner
Darin erzählt Wolfgang Löser, wie er seinen Bauernhof innerhalb eines Jahres energieautark machte und welche Unabhängigkeit sowie Lebensfreude er damit erlangte. Das Buch zeigt unter anderem auf, wie sich jeder Einzelne unabhängig(er) machen kann – mit zahlreichen Beispielen aus der Praxis, warum an der Energiewende kein Weg vorbeiführt und warum sie mit keiner Partei oder Ideologie zu tun hat.

Energiewende. Die Revolution hat schon begonnen

von Roger Hackstock
Die Energiewende hat schon begonnen. Tausende Bürger und Gemeinden erzeugen Energie vor ihrer Haustür – aus Wasser, Wind, Sonne und Biomasse. Die Versorgung mit Energie aus erneuerbaren Quellen hat heute eine Größenordnung erreicht, die für Konzerne zum Problem wird. Überall im Land entstehen viele kleine Kraftwerke, deren Einnahmen nicht in die Kassen der traditionellen Energieversorger fließen. Das Ziel der neuen Konkurrenz ist überdies nicht maximale Rendite, sondern der größte Nutzen für die Bevölkerung und die regionale Wirtschaft. Die Zeit drängt: Es braucht einen Plan für die großflächige Umsetzung der Energiewende.

Wir haben die Wahl. Ein Plan zur Lösung der Klimakrise

von Al Gore
Der ehemalige US-Vizepräsident Al Gore hat persönlich über 30 „Lösungs-Gipfel“ mit Wissenschaftlern, Technikern und politischen Beratern geleitet, um alle Maßnahmen auszuloten, die das Klima der Erde retten können. Er arbeitet eng mit den wichtigsten Verantwortlichen zusammen, um international verbindliche Vereinbarungen im Sinne von Schadstoffreduzierungen zu erreichen. Gore dokumentiert, dass die mutigen Entscheidungen, die für den Klimaschutz notwendig sind, neue Arbeitsplätze schaffen und helfen, unsere Wirtschaft zu wirklicher Nachhaltigkeit umzubauen.

Erneuerbare Energien und Klimaschutz
Hintergründe – Techniken und Planung – Ökonomie und Ökologie – Energiewende

Die Energiewende ist beschlossen – wie aber lässt sich unsere Energieversorgung in den nächsten 30 Jahren vollständig auf erneuerbare Energien umstellen? Auf diese und zahlreiche andere Fragestellungen zum Thema „Erneuerbare Energien“ geht das Buch detailliert ein.
Es leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Klima-Debatte und behandelt die gesamte Bandbreite der erneuerbaren Energien, angefangen bei der Solarenergie über die Windkraft bis hin zur Erdwärme oder Biomasse. Neben allgemein verständlichen Beschreibungen der jeweiligen Technik, des Entwicklungsstandes und künftiger Potenziale liefert das Buch auch konkrete Anleitungen zur Planung und Umsetzung eigener regenerativer Anlagen. Hinweise auf Vorschriften und Fördermöglichkeiten geben dabei weitere Hilfestellungen. Es erläutert aber auch die Umweltverträglichkeit und das Zusammenspiel der verschiedenen Technologien sowie ihre Wirtschaftlichkeit.

Powering Planet Earth: Energy Solutions for the Future

In their book Nicola Armaroli, Vincenzo Balzani and Nick Serpone uncover the background details associated with a transition to sustainable energy production that are routinely swept under the table in public discussions. They are not only concerned with the (alleged) advantages
and disadvantages of any one energy generation technology from a technical viewpoint, but also with the ecological, economic, political and social consequences of an inevitable transition.