Feierliche Übergabe des KlimaAwards


KlimaAward 2019

Zum dritten Mal vergab das Klimabündnis Österreich im Auftrag des Bundesministeriums für Nachhaltigkeit und Tourismus im Rahmen des Projektes „VWA und Klimaschutz – von der Themenfindung bis zum KlimaAward“ den österreichweit ausgeschriebenen KlimaAward für vorwissenschaftliche Arbeiten.

Die Verleihung des KlimaAwards 2019 fand gemeinsam mit der Aufnahmefeier für steirische Klimabündnis-Betriebe am 19. November 2019 im Café Centraal in Graz statt. Aufgrund der hohen Qualität und des knappen Bewertungsabstandes der vier bestgereihten Arbeiten hat die Jury dieses Jahr insgesamt nicht wie ursprünglich ausgeschrieben drei, sondern vier Arbeiten prämiert. Zusätzlich wurde der Sonderpreis „Klimagerechtgkeit“ vergeben.

Sechs der acht PreisträgerInnen konnten die Urkunden im Rahmen der Auszeichnungsfeier persönlich entgegennehmen. Eine Preisträgerin aus Graz wurde auf Grund eines Auslandsaufenthaltes durch ihre Mutter vertreten. Ein weiterer Gewinner aus Vorlarlberg konnte aufgrund eines Auslandsstudiums ebenfalls nicht an der Veranstaltung teilnehmen.

Die GewinnerInnen dürfen sich über ein Preisgeld von 300 Euro (VWA) bzw. 600 Euro (Diplomarbeit) freuen.

Ausgezeichnete Arbeiten:

Paul Mille
Umgang mit Müll und Einstellung zu Umwelt- und Klimaschutz“ – Ein Vergleich zwischen Galicien und Vorarlberg
BG/BORG Dornbirn Schoren, 6850 Dornbirn

Annika Aichholzer
Ökologische Konsequenzen unseres Fleischkonsums: Folgewirkungen der Intensivtierhaltung auf die Umwelt und ihre Ressourcen
BG/BRG Seebacher, 8010 Graz

Jakob Prettenthaler
Die Grätzelzelle – Funktionsweise und Vergleich mit konventionellen Photovoltaikzellen
Bischöfliches Gymnasium Augustinum, 8010 Graz

Jessica Freihaut
Die Palmölproduktion-Bedrohung für den Regenwald
BRG Hamerling, 4020 Linz

Patrick Dorn, Luca Henninger, Jakob Ziegelbauer, Gabriel Pelikan
Smart Street – Nachhaltige Umgestaltung des Kaiser Franz Josef Ringes in Baden
HTBLuVA Mödling, 2340 Mödling

Fotos Preisverleihung (© Elisabeth Zury)

KlimaAward 2019 (c Klimabündnis)